Das schwarze oxidierte Wunder

Vermutlich verdanken wir die Entdeckung des Schwarztees einem glücklichen Zufall. Man erzählt sich, dass im 16. Jahrhundert eine Charge Grüntee wegen eines Produktionsfehlers durchoxidierte. Doch anstatt den Tee wegzuwerfen, kosteten die Teebauern von dem heißen Aufguss der verwelkten Blätter und stellten überrascht fest, dass er besonders aromatisch schmeckte. Schwarzer Tee ist nicht nur wegen seines Aromas sehr geschätzt, er enthält zudem Gerb- und Mineralstoffe sowie Vitamine, ätherische Öle und Koffein. Letzteres wird, anders als beim Kaffee, nur langsam an den Körper abgegeben und die Gerbstoffe wirken beruhigend auf den Magen.

Kurzinformationen

  • Schwarzer Tee hat eine anregende Wirkung unter 5 Minuten, darüber einen beruhigenden Effekt.

  • Die Gerb- und Mineralstoffe wirken beruhigend auf den Magen. Koffein wird langsam an den Körper abgegeben.

  • Für einen Liter Tee, wird eine Menge von 8-12 Gramm empfohlen. Für eine Tasse (250ml) 2-3 Gramm.

  • First Flush zeichnet sich durch einen blumigen und helleren Farbton aus. Second Flush wiederum hat einen kräftigen und dunkleren Tee.

Auf die Erntezeit kommt es an

Der Zeitpunkt der Ernte ist ein wesentlicher Faktor für seinen Geschmack. Die erste und zweite Haupternte sind die wichtigsten Pflückzeiten. Ernten aus dem First Flush sind leicht blumiger und heller, als aus dem Second Flash. Die zweite Erntezeit, zeichnet sich durch einen kräftigeren und dunkleren Tee aus.

Für eine reibungslose Oxidation, werden nach der Ernte die Blätter des schwarzen Tees mechanisch aufgebrochen für ein kräftiges und dunkles Schwarz. Dabei wird aber nicht wie vermutet, das Blatt zerkleinert - sondern die Oberfläche angerissen - damit der Zellsaft mit dem Sauerstoff reagieren kann. Um die Oxidation zu beenden, wird der noch braune Tee, stundenlang getrocknet, wodurch dieser sein schwarzes Aussehen bekommt.

Die zwei Seiten der Ziehzeit

Schwarzer Tee wird mit 70°-80° heißen Wasser zubereitet und zieht zwischen 2-6 Minuten. Beachten Sie, dass eine Ziehzeit von unter 5 Minuten eine anregende Wirkung hat und alles darüber eine beruhigenden Effekt auf den Körper hat. Aber keine Angst, dass Koffein wird deutlich langsamer abgegeben, als bei einem Kaffee.

Probieren Sie etwas neues..

Schwarzer Tee eignet sich hervorragend zum Mischen mit anderen Kräutern oder Gewürzen. Eine Faustregel besagt: je kräftiger der Tee, desto mehr Mischzutaten können im Tee enthalten sein. Wenn Sie Schwarztee typisch britisch trinken wollen, geben Sie einen Schuss Milch hinzu.